Link verschicken   Drucken
 

Der Weinkeller

Ein halbes Stockwerk tiefer befindet sich ein großer, während dem Krieg auch als Luftschutzraum genutzter Gewölbekeller. Um eine große Baumkelter gruppieren sich alle für die Weinerzeugung bis hin zur Flaschenabfüllung notwendigen Geräte. Die Spritzensammlung zur Schädlingsbekämpfung, das Fasslager und eine Dokumentation über die Rebenveredlung vervollständigen diesen Ausstellungsteil.

 

 

Das Fasslicht

Die Kerze im Weinkeller dient dem Winzer als Alarmsignal. Das bei der Herstellung von Wein während der Gärung entstehende Kohlenstoffdioxid kann zum Erstickungstod führen. Wird die brennende Kerze von einer Kohlenstoffdioxidschicht umschlossen erlischt die Flamme und signalisiert damit die Gefahr. Aber auch zum Ausleuchten des Fassinnenraumes bei der Fassreinigung von innen, haben sich die Winzer früher einer Kerze bedient. Diese wurde mit Draht umwickelt und als sogenanntes Fasslicht über das Spundloch in das Weinfass eingeführt.